Wenn der Holzofen mehr Energie abgibt als benötigt, so kann man diese in verschiedenen Speichermedien „zwischenlagern“.
Wasser ist einer der Möglichkeiten.
Viele Hersteller bieten heute sehr hochwertige Öfen mit Wasserproduktion an. Je nach Bedarf  kann der Anteil an Warmen Wasser mit dem entsprechendem Ofen vorab definiert werden. Die vorhandene Zentralheizung wird somit unterstützt, oder komplett ersetzt werden.
Äußerlich bleibt der Ofen oder Heitzeinsatz gleich, was uns wiederum erlaubt Ihn passgenau in Ihrem Umfeld zu platzieren.
Da die Energie nun über den Heitzkreislauf im ganzen Haus verteilt werden kann, muss der Ofen nicht unbedingt zentral positioniert werden. Wählen sie den Ihnen angenhmsten Platz, ein Vorteil der nicht zu vernachlässigen ist.
Moderne Abbrandsteuerungen und Regeleinheiten machen den Holzbrand zum Freudenfeuer.

leda-logo

brunner2